USA 2020

Los Angeles und Hollywood

Den Zeitunterschied spürt man nicht so sehr, wenn man in die Staaten kommt, aber auf jeden Fall wenn man wieder zurück kommt. Ich konnte beim letzten Mal eine gute Woche kaum richtig schlafen als ich wieder Zuhause war, aber hier ist man eigentlich gleich am nächsten Tag fit. 

Also beschlossen wir das Abenteuer zu wagen und mit der Metro nach Los Angeles zu fahren. Diesmal waren die Gleisarbeiten abgeschlossen und mein Cousin erklärte uns die Haltestellen. Wie es schon beim letzten Mal sein sollte, fuhren wir mit der Blue Line von dem Park&Ride in Del Amo nach L.A, später weiter mit der Red Line nach Hollywood. Ich habe mich mit dem Metro Netz gut zurecht gefunden obwohl ich eigentlich nur mit dem Auto unterwegs bin. 

Es gab einige Händler, die Getränke und Chips in der Metro verkaufen wollten, auch T- Shirts und andere Sachen. Davon haben wir aber lieber die Finger gelassen. 

Chillen in L.A

In L.A angekommen, versuchte ich die selbe Route zu finden die ich sechs Monate zuvor mit meinem Cousin gelaufen war und fand sie nach kurzer Zeit auch. Wir schauten uns zuerst das Bankenviertel (Financial District) und die Konzerthalle an, danach sind wir mit der kleinen Zahnradbahn (Angels flight) hinunter ins Jewelry District gefahren. 

Nach gut drei Stunden flanieren, Mittagessen und chillen haben wir uns wieder in Richtung Metro begeben und weiter ging es nach Hollywood. An der Haltestelle “Hollywood Vine” sind wir raus und direkt auf dem “Walk of Fame” gelandet. Die Haltestelle war schön mit Filmrollen überall an der Decke dekoriert, mit bunten Palmen und Malereien an den Wänden. 

Mir persönlich gefällt dass, was ich von Hollywood gesehen habe, nicht so sehr wie Los Angeles. Hollywood ist eine Touristenmeile. Souvenirshops an jeder Ecke mit immer den selben Sachen. Allerdings waren wir auch ohne Guide unterwegs und haben darum auch nicht die interessanteren Stellen von Hollywood gesehen. Zudem war auch nicht genug Zeit,  da es hier im Februar ab fünf schon wieder schnell dunkel wird. Wir wollten nicht so spät zurück fahren, deswegen haben wir nach zwei Stunden wieder den Rückweg angetreten. Müde und stolz wurden wir am Park&Ride in Del Amo abgeholt und konnten uns erst einmal ausruhen. 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.