Erlebnispfad Digelfeld
Ausflüge im Ländle

Naturlehrpfad Hayingen

Erlebnispfad Digelfeld

Wohin im Winter?

Es ist Dezember… ein Monat bei dem man sich noch über jeden Sonnenschein freut und sofort alles stehen und liegen lässt um ein paar Sonnenstrahlen zu ergattern. Auch wenn das bedeutet mit Schal, Handschuhen und Mütze rauszugehen.

Unter der Woche ist es momentan ziemlich deprimierend. Man geht morgens im Dunkeln zur Arbeit und wenn man Feierabend hat, ist es auch wieder dunkel.

Heute war ein trüber, teilweise wechselhafter und stürmischer Tag und wir waren uns nicht ganz sicher wo wir mit Shiela hingehen sollten. Denn Shiela war das Wetter völlig egal, Hauptsache raus!

Wir entschieden uns für ein Naturschutzgebiet in Hayingen auf der Schwäbischen Alb, da es dort laut Wetterbericht bereits Schnee haben sollte und Shiela Schnee liebte. 

Nach einer dreiviertel Stunde erreichten wir das 121 Hektar große Naturschutzgebiet mit den wunderschönen Wacholderheiden. Man findet ihn im Internet auch unter Naturpfad Digelfeld. 

Entlang dem Pfad

Rutschige Angelegenheit

Shiela stürzte sich sofort auf den Schnee und wir mussten aufpassen um nicht auszurutschen. Wir freuten uns über die Sonne die uns während des ganzen Ausflugs begleitete und ein wunderschönes Licht zauberte. Die Aussicht war herrlich. Man kann hier verschiedene Wege gehen und es ist ein einfacher Weg der allerdings mit Rollstuhl oder Kinderwagen ungeschickt ist, da es teilweise Wiesenwege sind. 

Wacholderheiden

Stille und Einsamkeit

Vorbei am Waldrand, immer den Blick auf die Heiden, in absoluter Stille und Einsamkeit, kann man hier wunderbar entspannen. Ich denke im Sommer kommt noch der wunderbare Geruch der Wacholderheiden und des Waldes dazu. Der hat mir heute dann doch noch gefehlt. 

Wohin geht’s?

Wissenswertes

Es gibt noch zwei andere Lehrpfade. Das ist zum einen ein Wald-Erlebnispfad beim Waldschulheim Indelhausen, zum anderen ein Naturlehrpfad entlang der Lauter zwischen Indelhausen und Weiler am Waldrand. 

Beim Wald- Erlebnispfad kann man den Wald an 10 Stationen mit allen Sinnen erleben. Praktische Erfahrungen weihen in die Geheimnisse des Waldes ein. 

Beim Naturlehrpfad an der Lauter werden die verschiedenen Baumarten des Mischwaldes erläutert. 

Kommt schon!

Für uns war es heute ein schöner Ausflug, der auch ideal für Familien mit Kindern ist und sich zu jeder Jahreszeit eignet. 

Teile diesen Beitrag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.