Urlaubsreisen

An der Nordsee

abgeschlossener Strandkorb

Wir hatten uns tierisch auf diesen Urlaub gefreut-tierisch, weil zum ersten Mal unsere Australian Shepherd Hündin Shiela mit uns in den Urlaub fahren würde.
Da sie schon ein bisschen älter ist und wir sie somit nicht mehr den Strapazen eines Fluges aussetzen wollten, beschlossen wir mit dem Auto an das nächstgelegene Meer zu fahren an dem Hunde herzlich willkommen sein würden. Da es an der Nordsee viele sogenannten Hundestrände gab, fiel unsere Wahl auf das schöne Wangerland. Dort fanden wir über booking.com eine sehr schöne Unterkunft wo Hunde erlaubt waren. Es war das

Landhaus Altebrücke

Landhaus Altebrücke Wangerland

Diese Unterkunft bot sowohl einzelne Zimmer, sowie auch ganze Wohnungen mit Eigenverpflegung zum mieten an. Wir entschieden uns für eine Wohnung mit Eigenverpflegung. Die Unterkunft bietet auch Frühstück für Leute die sich morgens gerne verwöhnen lassen. Die Wohnung selbst war sehr liebevoll nordisch eingerichtet, mit Spülmaschine, Kaffemaschine usw. Kurzum, es hat an nichts gefehlt. Sie lag zwischen den Küstenbädern Hooksiel und Horumersiel. Eine Einkaufsmöglichkeit gab es 3 km entfernt und jener besagte Hundestrand auf den ich weiter unten noch genauer eingehe, befand sich ca. 5 km entfernt. Ich kann diese Unterkunft nur weiterempfehlen.

Der Hundestrand

Wir gingen als erstes zu dem Hundestrand in Hooksiel. Voller Vorfreude schauten wir uns den Strand an und waren mit dem deutschen Schilderwald restlos überfordert. Da stand Hundestrand, jedoch weiter vorne ein Schild auf dem Hunde durchgestrichen waren. Also erstmal die Regeln durchlesen… Hundestrand, aber Hunde dürfen nicht unangeleint herumlaufen. (?) Es gab einen eingezäunten Bereich in dem man seinen Hund frei laufen lassen dürfte, da unsere Zicke aber nicht verträglich war mit anderen Weibchen haben wir diese Möglichkeit nicht wahrgenommen. Also sind wir etwas weiter am Strand entlang gelaufen. Am FKK Strand haben wir dann ein zwei Hunde unangeleint gesehen und unsere auch frei gelassen. Tatsächlich war hier wohl keine Leinenpflicht, oder hatten die sich auch nur über die Verbote hinweggesetzt? Ich sollte eines Besseren belehrt werden. An einem Morgen ging ich mit meiner Shiela ohne die Kinder an einen Strandabschnitt, an dem wir ganz alleine waren. Ein Stück weiter weg waren Segler, die sich aber nicht weiter um uns kümmerten. Wir spielten mit dem Ball (dazu muss ein Hund frei sein) als ein wütender Mann mit gelber Signaljacke auf dem das Wort “Ordner” stand auf uns zustürmte und mir in einem barschen Ton sagte, dass ich den Hund anzuleinen hätte. Als ich ihn darauf hinwieß dass niemand am Strand war, meinte er das sei egal, hier herrsche Leinenpflicht.

Also habe ich meine Shiela angeleint und bin zu unserer Unterkunft zurück gefahren. Solche Erlebnisse hatten wir noch ein paar Mal. Natürlich waren wir danach völlig verunsichert wo wir den Hund laufen lassen konnten und wo nicht.
Nur an völlig einsamen Stränden haben wir sie Laufen lassen, oder wenn wir gesehen haben, dass andere Hunde auch frei waren. Das hat uns die große Freude an diesem Urlaub genommen und wir würden wohl nicht mehr an die Nordsee mit der Süßen fahren. In anderen Ländern wie Italien und Frankreich habe ich das so nicht erlebt. Das war sehr schade.
Wie waren Eure Erfahrungen dazu?

Freizeit

Mein Sohn und ich haben uns im nächstgelegenen Dorf ein Ebike ausgeliehen. Meine Tochter blieb mit Shiela in der Ferienwohnung.
Wir fuhren am Meer entlang rüber zum Hafen und machten unterwegs Bilder von Deichschafen und Möwen. Im Gesamten waren wir volle zwei Stunden unterwegs, es hätte aber auch noch länger sein können.

Es gab die Möglichkeiten für Wattwanderungen, daran haben wir aber nicht teilgenommen, da es für Shiela ziemlich anstrengend war im Watt zu laufen und sie es auch nicht besonders mochte. Wir haben im nicht weit entfernten Jever die Brauerei angeschaut und in einem hübschen Kaffee einen Eisbecher gegessen. Jever hat auch eine sehr schöne kleine Fussgängerzone mit allerlei Mitbringseln.
Den Leuchtturm von der Jever Werbung sucht man hier allerdings umsonst. Er ist ziemlich weit entfernt in Westerhever. Von Jever ist das mit dem Auto nochmal 3h45 entfernt.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.